Eingeben und los!

DIY: Nordisch-Schlichter Adventskalender

Premiere! Ich wohne zwar schon total lange mit meinem Freund zusammen, aber wir hatten noch nie einen gemeinsamen Adventskalender. Klingt komisch, ist aber so :). Das haben wir jetzt geändert und uns eine super flexible und (wie ich finde) dabei noch sehr schöne Variante gezaubert. Wenn du auch noch auf der Suche bist, wie du deine 24 “Türchen” gestalten sollst, aber keine Lust auf großes Handwerk hast, dann schnell weiterlesen…

Das brauchst du für den Adventskalender:
  • 24 kleine Geschenke
  • ggf. Kartons für “unförmige” Geschenke
  • einfarbiges Geschenkpapier nach Wahl (z.B. Backpapier-Braun und Schwarz)
  • Dünne Lackstifte in Konstrastfarben (z.B. Weiß auf Schwarz / Schwarz auf Braun)
  • optional: Geschenkband oder Juteband
  • optional: Tannengrün
Und so geht’s:
  1. alle Kartons, Umschläge, etc. mit Geschenkpapier verpacken
  2. Ideen und Inpiration für mögliche Motive holen (z.B. bei Pinterest oder bei mir :))
  3. Mit den Lackstifen weihnachtliche Motive auf die Kartons “kritzeln”
  4. Falls du den Kalender wie ich auch aufhängen möchtest, einfach Band rum und festbinden. Wenn gewünscht zum Beispiel noch mit Tannengrün dekorieren.
  5. Alternativ: Alle Geschenke in eine Ecke oder in einer großen Box auftürmen – fertig!

Und keine Angst, du musst kein großer Künstler sein. Schneeflocken sehen beispielsweise toll aus und sind wirklich leicht zu malen.

Als kleine Anregung findest du hier nochmal meine 24 Kartons:

Die Zahlen habe ich von Minidrops.

Auf meinem Pinterest-Board findest du übrigens noch viele andere tolle Ideen für einen DIY-Adventskalender.

Ich wünsche schonmal eine tolle Vorweihnachtszeit mit vielen kreativen Abenden und Wochenenden.

Mach’s dir schön!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.